Kirchengemeinde Hattorf

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Evangelisch-lutherischen St. Pankratius-Kirchengemeinde Hattorf am Harz.

1477237604.xs_thumb-

Gottesdienst anlässlich der Einschulung

Es fielen tatsächlich ein paar Tropfen. Und die ersten Gäste kamen mit ihm - dem Schirm. Am Sonnabend, 4August, fand der Gottesdienst anlässlich der Einschulung um 9 Uhr in unserer Kirche statt.

Der Gottesdienst wurde von Frau Reinholz und Pastor Natho gemeinsam vorbereitet. Das Thema lautete: „Gut beschirmt!‟ In einem Gespräch gingen Schüler von Frau Reinholz der Bedeutung von Schirmen und Gottes Schutz nach.

Das Fürbittgebet wurde von Schüler/innen und Frau Reinholz und Herrn Wemheuergemeinsam vorgetragen.

Seitens der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers gab es wieder ein kleines Geschenk zur Einschulung: magnetische Buchstaben, die auf Metall, z.B. an der Kühlschranktür, angebracht werden können. „Gott behüte deinen Weg.“, ist auch zu lesen.Und einen Stundenplaner gab es auch. Beides wurde in der Kirche überreicht.

Jörg Natho, Pastor

1534088191.medium_hor

Bild: Foto von privat

1477237604.xs_thumb-

Ferien(s)passaktion am Freitag, 3.8., von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die St. Pankratius-Kirchengemeinde beim Programm für die Gestaltung der Sommerferienzeit.

16 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren nahmen an der Aktion „Rund um St. Pankratius“ teil. Im Gemeindesaal wurden alle vom großen Team der Mitarbeitenden begrüßt. Das erste Spiel war der sogenannte „Fröbelturm“, ein Spiel zur Ausbildung und Stärkung des Gemeinschaftssinnes. Es ging darum, gemeinsam einen Turm zu bauen. Gar nicht so leicht.

Nach der Einteilung in 4 Kleingruppen zogen alle los: ins Untergeschoss zum Jakkolo-Spielen, zum Kirchenfensterbilderausmalen und zum Hockey-Spiel. Weitere Stationen gab es im Kirchenturm: unten im Kellerraum ein Quiz und oben bei den Glocken die Aussicht.

Im Schatten auf der Nordseite wurde gehämmert, gebohrt, gesägt, geschliffen und gegrübelt. Vor dem Gemeindehaus gab es ein kleines Wasserbecken, damit alle zwischendurch mal die Füße ins kühlende Nass stecken konnten.

Leckere Waffeln und Hotdogs stärkten alle Teilnehmenden. Und vor allem wurde viel getrunken! Bei dieser Hitze!

Das Bingo-Spiel beendete den Nachmittag. Von wegen, Bingo sei nur etwas für Seniorenheime. Wer das denkt, hätte mal im Gemeindesaal dabei sein sollen! Ob es am Heimvorteil lag oder woran auch immer - der Pastor gewann. (Übrigens zum ersten Mal seit er Bingo spielt, was er erst seit dem kürzlich erlebten Urlaub tut.)

Es war ein sehr gelungener Nachmittag. Herzlichen Dank allen Kindern, die mitgemacht haben! Und besonders herzlichen Dank dem großen Team!!

1533581156.medium

Bild: Pastor Jörg Natho

1477237604.xs_thumb-

An alle Konfirmanden des Jahrgangs 1968!

Am 9.September möchten wir mit Ihnen die goldene Konfirmation feiern.
Die Anmeldung finden Sie vorab hier:

Dokument: Anmeldung_Goldene_K... (PDF)
1477237604.xs_thumb-

An alle Konfirmanden des Jahrgangs 1968!

Am 9.September möchten wir mit Ihnen die goldene Konfirmation feiern.
Die Einladung finden Sie vorab hier:
Dokument: Goldene_Konfirmatio... (PDF)
1477237604.xs_thumb-

Abschluss des KU 4-Jahrgangs mit Abenteuernacht und Familiengottesdienst

Am Wochenende 23.-24. Juni war es wieder so weit: das Finale des Vorkonfirmandenunterrichts (KU 4). Am Sonnabend trafen sich alle um 19 Uhr im Gemeindehaus. Zunächst wurden die Schlafplätze in der Kirche bezogen. Altarraum und der Emporenbereich vor der Orgel waren schnell belegt. Auch im Eingangsbereich fand sich Platz für die aufgepusteten Gästebetten.

Um 19.30 Uhr stärkten sich alle vor dem wichtigen Fußballspiel mit Hotdogs oder eben ohne Hotdogs. Und dann schafften es kaum die Lautsprecher den Geräuschpegel im Gemeindehaus zu überbieten. Zum Glück funktionierte die öffentliche Übertragung per Beamer. Ehepaar Natho organisierte noch am Vormittag ein 25 m (in Worten fünfundzwanzig Meter!) langes Kabel, um die Satellitenschüssel des Pfarrhauses nutzen zu können. Die zuvor ausprobierte Variante per Zimmerantenne funktionierte auf allen anderen empfangenen Sendern - nur nicht auf ARD. Und von dort wurde das Fußballspiel übertragen.

Doch dank des wunderbaren Engagements der Firma Kallert in Osterode konnte das Spiel herrlich gesehen werden - und das Ergebnis stimmte dann ja auch! Herzlichen Dank Firma Kallert!!! Und danke, Toni Kroos!

Die Nacht in der Kirche verlief ruhig. Am Sonntagmorgen gab es um 8 Uhr Frühstück mit frischen Brötchen. Zuvor wurden die Schlafplätze aufgeräumt. Nach einer gemeinsamen Arbeitsaufgabe bildete der Familiengottesdienst den finalen Abschluss. Urkunden und kleine Präsente (Flummy-Fußbälle!) wurden überreicht.

Auch den mitarbeitenden Frauen dankte Pastor Jörg Natho: Andrea Barke, Gunilla Barke, Nicole Behm, Anja Geike, Gaby Jezek, Martina Ludwig und Iris Meister. Nur dank solcher wunderbaren Mitarbeit funktioniert das Modell KU 4.

Und weil nach dem Spiel, gleich vor dem Spiel bedeutet: auch für den neuen Jahrgang KU 4 werden Mitarbeitende gesucht.

Wenn sich nicht genügend Personen bereiterklären, muss der Kirchenvorstand entscheiden, wie es mit dem Konfirmandenunterricht in unserer St. Pankratius-Kirche weitergehen soll.

Aber so weit wird es hoffentlich nicht kommen. Denn KU 4 ist ein Erfolgsmodell!

Sonntag, 24.6.

Pastor Jörg Natho

1530121285.medium

Bild: Pastor Jörg Natho / Karin Kwast

1477237604.xs_thumb-

Einführungsgottesdienst neuer Kirchenvorstand

Um 10 Uhr fand der Gottesdienst für die zu verabschiedenden und einzuführenden, neuen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher unserer St. Pankratius-Kirche Hattorf statt.

Pastor Natho dankte im Namen der Kirchengemeinde allen bisherigen, ehrenamtlich Tätigen der Gemeindeleitung und entband sie dann von ihrem Dienst und verabschiedete sie mit kleinen Geschenken, u.a. mit einer Urkunde vom Landesbischof Meister.

Verabschiedet wurden: Frank Bode, Bianca Kaiser, Peter Koch und Petra Wills.

In ihren Dienst eingeführt wurden die beiden wiedergewählten: Karin Kwast und Helmut Wemheuer; und die neu gewählten und berufenen: Helga Jäckle, Manfred Schmidt, Elke Schumann und Bettina Westland.

In der Kirche, in der diesmal alle ins Schwitzen gerieten, kam das Präsent gerade recht: ein Glas mit der Inschrift der Jahreslosung - "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst." (aus der Offbarung 21,) Dazu passend eine Flasche Wasser.

Im Anschluss an den Gottesdienste wurden die Stehtische vor die Kirche geräumt. Dort bei einem kühlenden Winde wurde gekühlte Getränke angeboten. Davon machten die meisten Gottesdienstteilnehmenden regen Gebrauch.

Übrigens: eine der ersten Arbeiten des neuen Kirchenvorstandes bestand darin, dass der nächste Gottesdienst am 17. Juni nicht um 17 Uhr, sondern um 10 Uhr stattfindet. Wir hoffen, dass damit allen Fußballbegeisterten und auch den anderen entgegenkommen wird.

Pastor Jörg Natho

Bild: Pastor Jörg Natho

1477237604.xs_thumb-

Karneval der Tiere

Unter diesem Motto fand nach einer Zitterpartie um das Wetter das diesjährige Sommerfest des ev.-luth. Kindergartens Hattorf statt.

Zu Beginn gab es eine Aufführung des Liedes vom Frosch und der Maus, die eine Party im Pappkarton feiern, mit Heiner Hunke. Dann begann das Treiben auf dem Spielplatz: es waren viele Stationen vorbereitet rund um die Tierwelt, an denen die Kinder Stempel sammeln konnten, was fleißig erledigt wurde. So haben alle den Kindergarten einmal ganz anders erlebt!

Viele Familien hatten für das Buffett etwas gespendet, das zugunsten des Kindergartens gegen Spenden ausgegeben wurde. Gemeinsam mit den Kindern wird entschieden, was wir von den Spendengeldern anschaffen werden.

Pastor Natho gestaltete den Abschluss des Festes, bevor alle sich auf den Heimweg machten.

So ein Fest bedarf vieler helfender Hände: Vielen Dank für die vielfältige Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Nachmittags!!!!!!

Bild: Anja Brakel

1477237604.xs_thumb-

Der neue Gemeindebrief ist da:

1477237604.xs_thumb-

10 Jahre Hattorfer Kirchenstiftung St. Pankratius

Das war am ersten Maisonntag eine gelungene Festveranstaltung, nicht nur wegen des herrlichen frühsommerlichen Wetters! Zahlreiche Besucher waren der Einladung des Stiftungsvorstandes zum Festgottesdienst gefolgt. Beim anschließenden Empfang im Gemeindehaus waren alle Plätze besetzt. Sogar Vorstandsmitglieder aus den benachbarten Kirchenstiftungen in Herzberg und Wulften nahmen teil und überbrachten ihre Glückwünsche.

Superintendent Volkmar Keil betonte in seiner eindrucksvollen Predigt die nachhaltige Bedeutung kirchlicher Stiftungen und würdigte mit lobenden Worten die erfolgreiche Arbeit der Hattorfer Kirchenstiftung, deren Entwicklung in den zurückliegenden Jahren er mit großem Interesse verfolgt hat. Die stellvertretende Bürgermeisterin Hannelore Gropengießer wies in ihrem Grußwort u. a. auf die Aktivitäten und Präsenz des Stiftungsvorstandes bei den Konzerten des Polizeiorchesters Niedersachsen und bei den inzwischen schon traditionellen Kaffeenachmittagen hin. Ihren Dank für den Einsatz der Stiftung verband sie mit der Übergabe eines Briefumschlags mit wertvollem Inhalt.

Vorstandsvorsitzender Helmut Schmidt ließ in seinem Redebeitrag den Werdegang der Stiftung von der Gründung im Jahre 2008 bis heute noch einmal Revue passieren. Er bedankte sich bei Stiftern und Spendern für die großzügige Spendenbereitschaft, die zusammen mit den Veranstaltungen und Aktionen des Stiftungsvorstands ein Stiftungskapital von aktuell rd. 165.000 EUR erreicht hat. Von den Zinserträgen von mehr als 20.000 EUR wurden u.a. Konfirmanden-Freizeiten bezuschusst, der Kirchen-chor gefördert und die Einrichtung von Kirche und Gemeindehaus ergänzt. Weiter betonte Schmidt, dass es auch zukünftig erforderlich ist, für das Stiftungskapital zu spenden. In diesem Zusammenhang erwähnte er die z. Z. laufende Bonifizierungs-aktion der Landeskirche, die bei früheren Aktionen gleicher Art schon mehr als 30.000 EUR für die Hattorfer Stiftung erbracht hat. Für jeweils 3 EUR Spende gibt die Landes-kirche 1 EUR dazu. Von daher sind auch bei allgemein niedrigen Zinssätzen Spenden an die Stiftung sehr hilfreich und ergiebig (aus 3 mach 4, eine Rendite von 33 %!). Wir werden in den nächsten Gemeindebriefen erneut darauf hinweisen und Erläuterungen zu Art und Weise des Stiftens und Spendens geben.

Anlässlich unserer Jubiläumsfeier erreichten uns zahlreiche Glückwünsche und zu unserer besonderen Freude auch sehr viele Geld- und Sachspenden, die unser Stiftungskapital um über 1.000 EUR allein in diesen Tagen anwachsen ließen. Das motiviert den Vorstand noch zusätzlich. Wir sagen dazu ein herzliches DANKESCHÖN!


Unser Spendenkonto – Kirchenkreisamt Harzer Land

bei der Sparkasse Osterode – IBAN: DE76 2635 1015 0004 0239 58

bei der Volksbank im Harz – IBAN: DE14 2689 14841980 2251 00

Beim Verw.-Zweck bitte unbedingt angeben:Hattorfer Kirchenstiftung

1526893631.medium

Bild: Hattorfer Kirchenstiftung

1477237604.xs_thumb-

Friedhofsgebührenordnung

Seit 09.05.2018 ist die neue Friedhofsgebührenordnung in Kraft.
Dokument: Neu_Friedhofsgebühr... (PDF)
Weitere Posts anzeigen