Kirchengemeinde Hattorf

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Evangelisch-lutherischen St. Pankratius-Kirchengemeinde Hattorf am Harz.

1390917377.xs_thumb-

Im Kindergarten tut sich was….

In unserem Kindergarten geschehen ungewöhnliche Dinge: In anderen Einrichtungen werden Gruppe geschlossen oder um Schließung gebangt, bei uns wird eine zusätzliche Kleingruppe am Nachmittag ab 1. August eingerichtet. Die lila Nachmittagsgruppe.

Der Bedarf an Kindergartenplätzen übersteigt in diesem Jahr die vorhandenen Plätze und daher hat der Trägerverband in Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde diese zusätzlichen Plätze geschaffen. Wir freuen uns über eine neue Kollegin, Anna Lena Blume aus Nienstedt wurde eingestellt, und wünschen ihr einen guten Start bei uns im Kindergarten.

Anja Brakel

1390917377.xs_thumb-

Abenteuernacht zum Abschluss des Vorkonfirmandenunterrichts KU 4 am 18.6.2016

Zum Abschluss des Vorkonfirmandenunterrichts, KU 4, fand wie im Vorjahr eine Abenteuernacht statt. Am Sonnabend, 18. Juni, trafen sich die Kinder vom KU 4 um 19 Uhr im Gemeindesaal. Die ehrenamtlich Mitarbeitenden, die beim KU 4 und im Kindergottesdienst engagiert waren, waren ebenfalls dabei. Schnell wurden die Schlafplätze in der St. Pankratius-Kirche ausgewählt und vorbereitet. Welch eine Aufregung!

Zum Abendessen gab es riesige Pizzen. Lecker! Nach verschiedenen Aktionen, zum Beispiel dem Spiel Turmbauen, kamen Lars Begerow und Markus, um live Musik am Lagerfeuer zu bieten. Die Kinder klatschten, schnipsten, schunkelten und tanzten mit. Super Stimmung!

Als Gute-Nacht-Leckerei wurden Marshmallows am Lagerfeuer erwärmt. So gestärkt konnte die Nacht in der Kirche folgen.

Nach dem stärkenden Frühstück stellte in die St. Pankratius-Kirche Elisabeth Hille die Orgel vor.  Die Kinder konnten seltene Einblicke in das große Instrument gewinnen und am Ende alle gemeinsam hören, wie leise und wie laut so eine Orgel sein kann. Herzlichen Dank an Elisabeth Hille!

Herzlichen Dank allen, die den diesjährigen KU 4-Kurs durch Ihre Mitarbeit ermöglichten: Manuela Becker, Daniela Gerbode, Wiebke Renz, Nicole Bosse, Melanie Gerke, Simone Kwast, Uta Matzdorf, Kathrin Plettner, Sabine Wemheuer, Lars Begerow, Karola Harenberg, Antje Lohrengel und Sandra Meysing. Sie wurden in der Abenteuernacht verstärkt durch unsere ehemalige Konfirmandin Teresa Bosse und unsere künftige Konfirmandin Lea Lohrengel.

Im Gottesdienst am Sonntag erhielten alle Kinder und die Mitarbeitenden Urkunden und kleine Präsente. Für die Kinder gab es Überraschungshandtücher mit dem Aufdruck: Ein Volltreffer Gottes bist du. Passend zur Fußball-Europameisterschaft. Die Erwachsenen erhielten eine tröstende Flasche Rotwein.

Hoffentlich finden sich für den neuen Kurs wieder so viele Menschen, die mitarbeiten möchten!

Pastor Jörg Natho
1466618892.medium

Bild: Pastor Jörg Natho

1390917377.xs_thumb-

SOMMERFEST IM KINDERGARTEN

Am 11. Juni wurde im Kindergarten unter dem Motto „Die Welt trifft sich im Kindergarten“ ein fröhliches Sommerfest gefeiert.

Zu Beginn begrüßte der Kindergartenchor unter der Leitung von Daniela Ropte die Gäste mit drei Liedern in den verschiedensten Sprachen. Es schloss sich das Spiellied „Im Land der Blaukarierten“ an, dass etliche Kinder mit Inge Köhler eingeübt haben und bevor es in das bunte Treiben ging, zeigten die Nachmittags- und Ganztagskinder das Spiel Tatuzita.

An verschiedenen Stationen hatten die Kinder die Möglichkeit, Spiele aus aller Welt kennen zu lernen, zum Beispiel aus Bulgarien das Hasenspiel. Dort gab es dann einen Stempel zur Belohnung und für sechs gesammelte Stempel erhielt jedes Kind eine Medaille.

Beim großen „Teile-Picknick“ wurden Speisen aus aller Welt angeboten, so dass alle auch kulinarisch die Welt kennen lernten.

Zum Abschluss hielt Pastor Natho eine kurze Andacht und entließ die Besucher mit einem Segen in den Abend.

Wir danken den vielen Besuchern, die dieses Fest so fröhlich mit uns gefeiert haben und mit uns die Welt im Kindergarten willkommen hießen.

Ein besonderer Dank gilt den Helfern, die sich in die Planung eingebracht haben, Stationen betreut haben und auf- oder abgebaut haben. Nur so konnte dieses schöne Fest stattfinden!

DANKE!!!!!!



1466274958.medium
Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link Lightbox-Link

Bild: Anja Brakel

1390917377.xs_thumb-

Die Welt trifft sich im Kindergarten!

Am 11. Juni 2016 ab 14.30 Uhr wird unter diesem Motto ein Sommerfest im Kindergarten gefeiert!

Es warten internationale Spielideen auf die Kinder und ihre Familien, der Kindergartenchor hat Lieder in verschiedenen Sprachen eingeübt, es wird die Vorführung eines Spielliedes geben und Speisen aus aller Herren Länder…..

So kann ein buntes Fest gefeiert werden, zu dem wir ganz herzlich einladen!

Anja Brakel

1390917377.xs_thumb-

„das Xperiment“ gab in Hattorf Einblick in das neue Konzertprogramm

Nachdem das Hattorfer Vokalensemble „das Xperiment“ unter der Leitung von André Wenauer im April noch als Vorgruppe für die Hannoveraner a cappella-Formation MAYBEBOP in der Osteroder Stadthalle vor 700 Zuhörern gesungen hatte, war der Rahmen am 21. Mai kleiner gesteckt. Sozusagen ein Heimspiel gab die Gruppe an diesem Tag zusammen mit dem Jazzchor Hannover in der St. Pankratiuskirche in Hattorf. Am Sonntag waren dann die Hattorfer zu Gast in Hannover.
Den ersten Teil des Doppelkonzertes gestaltete der Jazzchor Hannover unter der Leitung von Christin Strittmatter. In einem sehr abwechslungsreichen Programm präsentierten die rund 30 Sängerinnen und Sänger Lieder wie „Hello“ von Lionel Richie, „Lovely Day“ von Bill Withers, aber natürlich auch den ein oder anderen Jazz-Klassiker rein vokal und stellenweise mit Beatbox-Unterstützung. Spätestens mit "Africa" der Gruppe Toto hatte der Chor die Zuhörer vollends mitgerissen und die Kirche dankte es mit rhythmischem Fingeschnippen und lautem Applaus.

Den zweiten Teil des Konzertes übernahm dann nach einer kurzen Pause der Gastgeber, „das Xperiment.“
Präsentiert wurden Ausschnitte aus dem aktuellen Programm "Phase 8: Rockin' All Over The World", an dem die Hattorfer Sänger zur Zeit proben. Dieses Thema „rund um die Welt“ wurde dann auch in den Songs aufgegriffen; mal im Titel, mal musikalisch - neben Pop- und Rockmusik befinden sich auch wieder Jazz-Arrangements oder Weltmusik im neuen Repertoire.
Lieder wie "Budapest" von Georg Ezra, "On my way home" der amerikanischen a cappella-Band "Pentatonix", "Downtown" von Petula Clark und nicht zuletzt der Titelsong der kommenden Phase "Rockin´ all over the world", der durch "Status Quo" internationale Bekanntheit erlangte, bildeten das Programm des Ensembles an diesem Abend. Lichteffekte und die choreographischen Einlagen sorgten wieder einmal, inzwischen schon typisch für „das Xperiment“, neben der Musik für den passenden Schwung des Konzertes.

In der Zugabe, für die sich beide Chöre um die Zuhörer herum im Kirchenraum aufstellten, erweckten die Musiker mit afrikanischen Klängen den Eindruck von läutenden Glocken - ein ruhiger und eindrücklicher Ausklang des Abends. Mit Gänsehaut und großer Begeisterung verließen die zahlreich erschienenen Konzertbesucher die St. Pankratiuskirche.

Mitte August startet „das Xperiment“ mit dem kompletten Programm der "Phase 8: Rockin' All Over The World" seine Konzertserie in der Region.
Unter anderem wird am Sonntag, den 14. August um 18 Uhr im Herzberger EMA-Gymnasium und am Samstag, den 20. August um 20 Uhr im DGH Kultursaal in Hattorf gerockt.

André Wenauer

Bild: das Xperiment / Jazzchor Hannover

1390917377.xs_thumb-

Ich wollt, ich wär ein Huhn, dann hätt ich nichts zu tun…..

Im Kindergarten hat gerade ein Huhn sehr viel zu tun: Es brütet in einem gemütlichen Hühnerstall echte Küken aus! Die Kinder sind begeistert und streichen an einem Kalender jeden Tag, den das Huhn gebrütet hat, ab. Sie beschäftigen sich mit dem Futter, den Lebensumständen von Hühnern und beobachten interessiert den Brutvorgang. Durch Bilderbücher wird das Projekt unterstützt und die Kinder können sehen, wie es in den Eiern aussieht. Nach 19-22 Tagen werden wir dann hoffentlich alle Kükeneltern, darauf freuen wir uns schon!

Anja Brakel

1464974841.medium

Bild: Anja Brakel

1390917377.xs_thumb-

Stiftungsversammlung hat getagt

Vor kurzem hatte der Vorstand der HATTORFER KIRCHENSTIFTUNG SANKT PANKRATIUS zur diesjährigen Stifterversammlung geladen. Vorsitzender Helmut Schmidt konnte im Gemeindehaus eine große Zahl von Stiftern begrüßen, u. a. Sabine und Gerhard Becker, Nils und Leona Baum, Anja und Bernd Riechel, Gerd Grunewaldt, Marion Schmidt und Heinz Schüssler (konnte leider krankheitsbedingt nicht teilnehmen) als neue Stifter – siehe – Gruppenfoto-, die auf Grund ihrer gespendeten Beträge mit einer Urkunde geehrt und in die Stifterfamilie aufgenommen wurden. Die Zahl der Stifter ist inzwischen auf stattliche 65 angewachsen, zum Gründungsakt vor sechs Jahren im Februar 2008 waren 8 von damals 16 anwesend.

Nach den Begrüßungsworten des Vorsitzenden Helmut Schmidt und einem gemeinsamen Imbiss, wurde das Jahr 2015 noch einmal in Erinnerung gebracht.

So hat der Stiftungsvorstand im vergangenen Jahr beim Gemeindefest, dem Empfang beim Vorstellungsgottesdienst und dem Adventskonzert mitgewirkt. Nicht zu vergessen ist außerdem die Apfelspendenaktion mit der stattlichen Menge von ca. 10.200 kg Äpfel !!!, die in Schwiegershausen angeliefert wurden. Bei einem gut besuchten Vortragsabend nahm Hans-Walter Rusteberg die Teilnehmer mit auf eine Motorradtour durch Südengland. Weitere Aktionen wie der mittlerweile traditionelle Kaffeenachmittag 3 bis 4mal im Jahr oder die Möglichkeit für ein Frühstück im Kirchturm runden die „Angebotspalette“ der Stiftung ab.

Per Jahresabschluss 2015 ist das – unantastbare – Stiftungskapital inzwischen auf mehr als 150.000 EUR angewachsen, was von der Versammlung erfreut zur Kenntnis genommen wurde. Ebenso angetan waren die Anwesenden von den Mitteilungen über die erwirtschafteten Kapitalerträge und deren Verwendung. So konnten im vergangenen Jahr die Konfirmanden-Freizeit sowie der Kirchenchor unterstützt werden, weiterhin wurden Investitionen in der Küche getätigt sowie der neue Beamer für das Gemeindehaus bezuschusst.

Die Einnahmen in 2015 wurden aus Veranstaltungen und vor allem aber durch die getätigten Spenden erzielt. Helmut Schmidt dankte in diesem Zusammenhang noch einmal allen Spenden ganz herzlich. All dieses hat dazu beigetragen, dass die 4. Bonifizierung der Landeskirche ein voller Erfolg wurde. Herr Käthler von der Landeskirche in Hannover ist der Einladung gefolgt und hat an diesem Abend den Scheck der für die Hattorfer nunmehr dritten Teilnahme an einer Bonifizierung symbolisch an den Vorsitzenden Helmut Schmidt überreicht – siehe Foto –.

Der Stiftungsvorstand dankte noch einmal allen Spender bat aber zugleich auch die Versammlungsteilnehmer, in ihrer Spendenfreudigkeit nicht nachzulassen.


Die Kontaktdaten der Hattorfer Kirchenstiftung kurz notiert:

Helmut Schmidt, Vorsitzender
Klusangerstr. 23, 37197 Hattorf am Harz
Telefon:    05584-713
E-Mail: schmidthattorf@t-online.de
Homepage: www.kirche-hattorf.wir-e.de


Spendenkonto:

Ev.-luth. Kirchengemeinde Hattorf
Verw.-Zweck: Hattorfer Kirchenstiftung
IBAN DE91263510150005009790
Sparkasse Osterode am Harz 

Bild: Hattorfer Kirchenstiftung

1390917377.xs_thumb-

Die Kindergartenbücherei:

Aus dem Sprachförderprojekt des Bundesministeriums für Familien, Frauen, Senioren und Jugend ist vor einigen Jahren in unserem Kindergarten eine Kindergartenbücherei entstanden. Die Kinder haben wöchentlich die Möglichkeit, sich Bücher auszuleihen und zu Hause mit den Eltern zu lesen. Für jede Buchausleihe erhalten die Kinder einen Stempel auf ihrer Lesekarte. Einige Kinder sind so fleißige Leser, dass diese Karte voll gestempelt ist. Dies wird mit einem eigens hierfür gedichteten Lied und einer kleinen Überraschung belohnt. So werden die Kinder schon früh an Bücher herangeführt und wir hoffen, bei ihnen die Freude an Geschichten und dem geschriebenen Wort zu wecken. Dies ist die beste Motivation, auch später gerne zu lesen und das Interesse an Buchstaben zu entwickeln oder den Wortschatz zu erweitern. Gleichzeitig bekommen die Kinder den Einblick, wie man mit ausgeliehenen Büchern sorgsam umgeht.

Ebenso stehen die Büchereibücher allen Kindern am Vormittag zum Schmökern zur Verfügung. Es wird ihnen daraus vorgelesen, sie betrachten die Bilder oder lesen sich gegenseitig vor.

Wir laden auch alle Eltern und Interessierte ein, sich Bücher aus der im Flur befindlichen Elternbücherei auszuleihen. Die Ausleihe erfolgt hier unkompliziert mittels einer Ausleihliste.

Allen kleinen und großen „Bücherwürmern“ auch weiterhin viel Spaß beim Schmökern!

Anja Brakel

Bild: Anja Brakel

1390917377.xs_thumb-

Walderlebnistage der Wackelzahnbande:

„Sei ein Baum, der die Wurzeln in die Erde streckt,

seine mächtige Krone weit zum Himmel steckt…..“

Bei kalten Temperaturen, diesmal fast ohne Niederschlag, haben sich die Kinder der Wackelzahnbande wieder für eine Woche jeden Tag in den Wald aufgemacht.

Da Baumfällarbeiten durch die Forstgenossenschaft am eigentlichen Lager geplant waren, suchte sich die Bande einen neuen Lagerplatz. Nun hieß es sich neu einrichten, einen Frühstücksplatz bauen und die Umgebung zu erkunden. Es gab so vieles zu entdecken: Hinter der Baumrinde oder in verrotteten Baumstämmen die unterschiedlichsten Kleintiere, Fußspuren und die ersten „Frühlingsspuren“. Am Ende jeden Waldtages kamen alle zur Ruhe und nahmen die Geräusche und Gerüche des Waldes bewusst war, bevor es voller neuer Erfahrungen und Erlebnisse zurück in den Kindergarten ging.

An einem Tag durften Eltern und Großeltern die Kinder in den Wald begleiten und erlebten die Freude und das Spiel der Kinder mit. Ein Opa, der Jäger ist, war auch dabei und es gab von ihm Berichte zu den „Wohnungen“ der Waldtiere und ganz viel Wissen zu den Bäumen im Wald. Für Kinder und Große war das ein spannender und besonderer Tag!

Anja Brakel

1462379519.medium

Bild: Anja Brakel

1390917377.xs_thumb-

Es ist so weit! Es gibt einen Förderverein für unseren Kindergarten!

Am 19. April trafen sich 19 engagierte Gründungsmitglieder um den“ Förderverein ev.-luth. Kindergarten Hattorf“ zu gründen. Zunächst wurde die Satzung in einer lebendigen Diskussion erarbeitet und beschlossen. Hierbei gab es einiges zu bedenken und sobald der Verein eingetragen ist, wird sie auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Feierlich trugen sich die Gründungsmitglieder in das Gründungsbuch des Vereins ein und erhielten eine Urkunde als Gründungsmitglied. In der anschließenden Mitgliederversammlung wurden Daniel Uhrner als 1. Vorsitzender und Peter Koch als Kassenführer in den Vorstand gewählt. Anja Brakel wurde aufgrund ihrer Funktion als Kindergartenleitung als 2. Vorsitzende ernannt.

Bereits bei dieser ersten Sitzung wurde das große Engagement der Gründungsmitglieder sehr deutlich, so dass alle Anwesenden sicher waren, mit diesem neu gegründeten Verein gemeinsam viel zu erreichen!

Anja Brakel

1462035392.medium

Bild: Anja Brakel

Weitere Posts anzeigen